Archiv der Kategorie: Allgemein

virtueller Tag der offen Tür – Teil 2 am 27.03.21

QR-Code Tot_2021

Am 27.03.2021 startet der 2. Teil des virtuellen Tages der offen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg um 14.00 Uhr.

Der virtuelle Tag der offenen Tür findet über „MS Teams“ statt. Die Sitzungen werden etwa 60 Minuten lang sein, aber wenn sich Fragen ergeben hängen wir natürlich auch gerne noch etwas hinten ran.

Wer der Veranstaltung über sein Smartphone folgen möchte, kann dies gerne über den QR-Code tun. Er müsste sich lediglich aus seinem APP-Store die TEAMS-APP downloaden. Diese erreicht man aber auch beim Scannen des Codes.

Gerne bei Interesse könnt sie uns aber auch auf Facebook, Instagram, WhatsApp oder per Mail kontaktieren um den Link zum Tag der offenen Tür zu bekommen.

WhatsApp:  0151 / 43 28 38 73

Mail:              info@ff-nec.de

Teilnahmelink:

Hier klicken, um an der MS-Teams Sitzung teilzunehmen

Programm Teil 2:

Heute tauchen wir etwas tiefer in die Arbeit der Feuerwehr ein:

Es stellen sich die Sachgebiete Atemschutz, Schlauchpflege und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) vor.

virtueller Tag der offen Tür – Teil 1 am 20.03.21

QR-Code Tot_2021

Am 20.03.2021 startet der 1. Teil des virtuellen Tages der offen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg um 14.00 Uhr.

Der virtuelle Tag der offenen Tür findet über „MS Teams“ statt. Die Sitzungen werden etwa 60 Minuten lang sein. Wir werden alle entstandenen Fragen beantworten. Die Veranstaltung kann deshalb auch etwas länger dauern.

Wer der Veranstaltung über sein Smartphone folgen möchte, kann dies gerne über den QR-Code tun. Er müsste sich lediglich aus dem jeweiligen APP-Store die TEAMS-APP downloaden. Diese erreicht man aber auch beim Scannen des Codes.

Bei Interesse können Sie uns aber auch auf Facebook, Instagram, WhatsApp oder per Mail kontaktieren, um den Link zum Tag der offenen Tür zu bekommen.

WhatsApp:  0151 / 43 28 38 73

Mail:              info@ff-nec.de

Teilnahmelink:

Hier klicken, um an der MS-Teams Sitzung teilzunehmen

Programm Teil 1:

Zu Beginn werden Stadtbrandinspektor Florian Höfner und Stadtbrandmeister Stefan Köhler mit einem Rundgang bzw. Rundflug um das Gerätehaus der Feuerwehr die Räumlichkeiten und das Gelände rund um die Mühlenstraße 41 vorstellen.

Das Ganze ist als Film aufgenommen und wird so in die heimischen Wohnzimmer geliefert. Gerne werden dabei Fragen aus dem Chat bzw. live in der Sitzung beantwortet.

Im Vorfeld hat sich die Feuerwehrjugend auch schon fleißig Gedanken gemacht wie man die Jugendarbeit ins heimische Wohnzimmer bringt. Sie werden – unter der Leitung ihrer Jugendwartin Sabrina Kupke und des Zugführers (und ehemaligen Jugendwartes) Stefan Hennecke – mit vorabgedrehten Kurzfilmen von Übungseinheiten, Spielen usw. einfach das Leben der Jugendfeuerwehr näher bringen. Es wird mit einer Mischung aus einem Live Talk vor der Kamera und einzelnen erklärenden Videosequenzen erfolgen.

Im Anschluss zu diesem Berichtet wird unser Gruppenführer Stephan Ludwig noch über das Sachgebiet „Kleiderkammer“ berichten. Dieses lernt jeder der neu in die Feuerwehr kommt als erstes kennen. Hier bekommen alle Kameraden ihre Dienst- und Schutzkleidung welche sie später zum Bewältigen der Einsätze benötigen. In der Kleiderkammer geschieht – sozusagen – die erste Verwandlung zum Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau.

Er erklärt auch die Unterschiede zwischen den einzelnen Bekleidungstypen und warum geübte Feuerwehrwehrmänner und Frauen bereits an der Kleidung vieles über die Art des Einsatzes erkennen können.

Übergabe Drohne am 25.09.20

Heute haben Landrat Sebastian Straubel und Kreisbrandrat Manfred Lorenz eine neue Drohne vom Typ Yuneec Typhoon H520 an die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) des Landkreis Coburg übergeben.
Im kleinen Kreise, kamen Kameradinnen und Kameraden der UG-ÖEL, Vertreter des Landratsamt, Kreisbrandinspektor Stefan Zapf, 3. Bürgermeisterin der Stadt Neustadt und Kreisrätin Elke Protzmann, SBI Florian Höfner sowie SBM Stefan Köhler, zusammen, um der Übergabe beizuwohnen.
Kreisbrandrat Lorenz begrüßte alle Gäste und erzählte kurz von der Arbeit der UG-ÖEL sowie von Einsätzen, bei denen die aktuelle Drohne zum Einsatz kam und ihren Einsatzzweck erfüllte.
Im Anschluss bedankte sich Landrat Straubel bei den Mitgliedern der UG-ÖEL für ihr Engagement und ihren Einsatz im Bereich Katastrophenschutz. Er bedankte sich auch beim Kreistag für die unkomplizierte zur Verfügungstellung der finanziellen Mittel, um den Kauf der Drohne zu ermöglichen.
UG Leiter Uwe Scheler erläuterte die Einsatzzwecke und Möglichkeiten der Drohne und bedankte sich bei Landrat und Kreistag. Stellvertreter Thorsten Barnikol führte im Anschluss kurz die Drohne vor, als es das Wetter zuließ.

Nun dürfen die UGler wieder ran und es heißt, üben üben üben, um die Drohne im Einsatz sicher zu beherrschen.
Bis es soweit ist, das die Drohne in den Einsatz kommt und die 5 Jahre alte aktuelle DJI Drohne ablöst, wird noch etwas Zeit vergehen.

Verabschiedung Robert Bechauf

Eine Ära geht zu Ende:
Nachdem im bayerischen Feuerwehrgesetz die Altersgrenze von 65 Jahren festgelegt ist, mussten wir heute einen großen Namen in den Feuerwehrruhestand verabschieden.
Wir gratulieren UNSEREM Robert Bechauf herzlichst zu seinem 65. Geburtstag.

Am 19.09.1975 in die Feuerwehr Neustadt eingetreten, hat Robert fast alle Positionen in der Feuerwehr und im Feuerwehrverein Neustadt begleitet. Mit dem Grundstufenlehrgang begann seine Laufbahn in der Führung der Feuerwehr Neustadt. Im Jahr 1980 wurde er nach der Gründung der Jugendfeuerwehr der erste Jugendwart. Über die Jahre wurde er zum Zugführer und Verbandsführer sowie hatte über 6 Jahre die Position des Stadtbrandmeisters inne. Im Verein hatte er die Position des Schriftführers begleitet, gefolgt von 12 Jahren als Vorsitzender sowie aktuell als Kassierer.

Auch im Landkreis hatte sich Robert einen Namen gemacht. Er war 36 Jahre lang als Schiedsrichter tätig und hat die Lehr- und Lernmittelverwaltung für den Landkreis verwaltet.

Deshalb hatte sich Robert auch einen gebührenden Abschied verdient, wenn auch unter verschärfen Bedingungen.
So versammelten sich heute ein Großteil der Kameradinnen und Kameraden sowie ein großer Teil der Kreisbrandinspektion vor dem Gerätehaus um Robert einen gebührenden Abschied zu geben.

SBI Florian Höfner holte Robert standesgemäß mit dem Kommandowagen von zu Hause ab und fuhr ihn zum Gerätehaus. Hier warteten alle und nahmen Ihn in Empfang. Nach einer kurzen Rede durch den SBI, gefolgt von seinem langjährigen Weggefährten und Freund Manfred Maaser, welcher von Vereinsseite aus ebenfalls ein paar Worte zum besten gab. Anschließend haben es sich auch Oberbürgermeister Frank Rebhan sowie Kreisbrandrat Manfred Lorenz nicht nehmen lassen, ein paar Worte zum besten zu geben und persönlich zu gratulieren.
Seitens der Feuerwehr Neustadt und der Kreisbrandinspektion gab es auch ein paar Geschenke, über die sich Robert sehr gefreut hat.
Natürlich lies es sich das Geburtstagkind nicht nehmen, ein paar Worte an seine Gäste zu richten. Er bedankte sich sehr für diese überaus gelungene Überraschung und war sehr gerührt.

Im Anschluss gab es für alle einen kleinen Imbiss und kalte Getränke.

Lieber Robert, vielen herzlichen Dank für deine geleistete Arbeit in 45 Jahren bei deiner Feuerwehr Neustadt. Du hast immer ein offenes Ohr für jeden gehabt und konntest mit deinem fundierten Fachwissen helfen wo es nur ging.
Wir wünschen dir für die Zukunft viel Glück und Gesundheit und bleib so wie du bist.

Deine Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Neustadt bei Coburg

Jahreshauptversammlung am 12.01.19

Heute fand die jährliche Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereines der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg in Gerätehaus Neustadt statt. Neben den Berichten von Vorstand Thorsten Barnikol, von SBI Stefan Köhler und Schatzmeister Robert Bechauf und Jugendwart Stefan Hennecke stand die Neuwahl des 2. Vorsitzenden und eine Änderung der Vereinssatzung im Mittelpunkt. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde der Kamerad Christian Bauer gewählt. Die Satzungsänderung wurde aufgrund der beabsichtigten Gründung einer Kinderfeuerwehr notwendig. Der Vorsitzende wies daraufhin, dass für die historische Drehleiter DL 17 der FF Neustadt eine neue Unterstellmöglichkeit benötigt wird.

Ehrungen durch den Verein erfuhren Robert Müller, Frank Meinhold und Andreas Steller für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Herr Udo Benende, Frau Anne Klein, Heiko Köhler, Tobias Fischer und Heike Stegner-Kleinknecht geehrt.

Eine besondere Vereinsehrung wurde Herrn Werner Pfitzer für 50 Jahre Mitgliedschaft und Ehrenmitglied Harald Höhn für 65 Jahre zuteil.

Die Kameraden Stefan Hennecke und Florian Höfner erhielten von SBI Köhler die Ärmelstreifen für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. SBM Höfner wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Nach den Grußworten von Oberbürgermeister Frank Rebhan, Kreisbrandrat Manfred Lorenz und Kreisbrandmeister Andreas Steller und dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Großgarnstadt Markus Kaiser schloss der Vorsitzende die Jahreshauptversammlung.