Archiv der Kategorie: Feuerwehrverein

Kinderflamme am 14.05.22

Erste Abnahme der Kinderflamme im Landkreis Coburg Heute war es endlich soweit, die Abnahme der ersten Kinderflamme der Kinderfeuerwehren im Landkreis Coburg stand an. Schon ab 7 Uhr waren unsere Kameradinnen und Kameraden fleißig und bauten die Stationen auf. Unter der Woche wurden bereits verschiedene Vorbereitungen im Freizeitpark vorgenommen, damit heute nur noch der Feinschliff gemacht wurde. Gegen 9 Uhr trafen die verschiedenen Kinderfeuerwehren im Freizeitpark ein und meldeten sich nach und nach an. Um 10 Uhr begrüßte KBR Stefan Püls alle Anwesenden Kinder mit ihren Betreuerinnen und Betreuern. Erfreulich war auch die Zahl der Eltern, die ihren Kinder die Daumen drückten und anfeuerten. 3. Bürgermeisterin Elke Protzmann begrüßte alle Anwesenden und hieß alle herzlich Willkommen im Freizeitpark Villeneuve sur Lot. Kreisbrandinspektor Detlef Schoder, zuständig für die Kinderfeuerwehren im Landkreis Coburg, erläuterte noch ein paar Informationen zum Ablauf und wünschte allen einen guten Verlauf. Die Gruppen bekamen alle einen Wertungsrichter an die Hand, der die Gruppen von Station zu Station begleitete und die Abnahme durchführte. 11 Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Coburg konnten mit ca 160 Kindern die Kinderflamme in den Stufen 1-3 ablegen. Unterstützung bekamen wir wieder von unseren Kameradinnen und Kameraden der BRK Bereitschaft Neustadt b. Coburg, die uns tatkräftig unterstützen und den Part der Ersten Hilfe bei der Kinderflamme übernahmen. Vielen Dank auch an den Kreisjugendfeuerwehrverband, der mit dem Anhänger der Kinderfeuerwehr und Brandschutzerziehung vor Ort war und das Rahmenprogramm begleitet. Auch unsere Jugendfeuerwehr Neustadt bei Coburg begleitete das Rahmenprogramm mit einer Station, an der sich die Kinder die Zeit bis zur Übergabe der Urkunden und Flämmchen zu vertreiben.

Nachdem alle Gruppen die Stationen durchliefen und ein Mittagessen samt Getränk zusich genommen hatten, konnte gegen 13:15 Uhr mit der Übergabe der Urkunden und Flämmchen begonnen werden. Vorsitzender Thorsten Barnikol und SBI Florian Höfner bedankten sich bei allen die an der Organisation beteiligt waren und die Veranstaltung so verwirklichen konnten. KBI Schoder übergab die Urkunden und Flämmchen an die Kinderfeuerwehren. Vorsitzender Barnikol konnte noch eine Spende mit Glücksbringern an die Kinder übergeben. Herzlichen Dank an die Firma Heunec Plüsch, die uns die Plüschtiere zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an alle Beteiligten, egal ob während der Vorbereitung oder bei der Durchführung der Kinderflamme. Danke allen Wertungsrichter, welche unter anderem auch aus unseren Stadtteilen kamen. Viele Dank für eure Unterstützung, ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen. Danke auch an das Seecafè & Burger im Freizeitpark Villeneuve sur Lot, welche die Bewirtung der Veranstaltung inne hatte. Wir gratulieren allen Kindern der Kinderfeuerwehren die an der Abnahme teilgenommen haben und hoffen, daß ihr euren Weg weiterhin im Kreise der Feuerwehr gehen werdet.

Verabschiedung Robert Bechauf

Eine Ära geht zu Ende:
Nachdem im bayerischen Feuerwehrgesetz die Altersgrenze von 65 Jahren festgelegt ist, mussten wir heute einen großen Namen in den Feuerwehrruhestand verabschieden.
Wir gratulieren UNSEREM Robert Bechauf herzlichst zu seinem 65. Geburtstag.

Am 19.09.1975 in die Feuerwehr Neustadt eingetreten, hat Robert fast alle Positionen in der Feuerwehr und im Feuerwehrverein Neustadt begleitet. Mit dem Grundstufenlehrgang begann seine Laufbahn in der Führung der Feuerwehr Neustadt. Im Jahr 1980 wurde er nach der Gründung der Jugendfeuerwehr der erste Jugendwart. Über die Jahre wurde er zum Zugführer und Verbandsführer sowie hatte über 6 Jahre die Position des Stadtbrandmeisters inne. Im Verein hatte er die Position des Schriftführers begleitet, gefolgt von 12 Jahren als Vorsitzender sowie aktuell als Kassierer.

Auch im Landkreis hatte sich Robert einen Namen gemacht. Er war 36 Jahre lang als Schiedsrichter tätig und hat die Lehr- und Lernmittelverwaltung für den Landkreis verwaltet.

Deshalb hatte sich Robert auch einen gebührenden Abschied verdient, wenn auch unter verschärfen Bedingungen.
So versammelten sich heute ein Großteil der Kameradinnen und Kameraden sowie ein großer Teil der Kreisbrandinspektion vor dem Gerätehaus um Robert einen gebührenden Abschied zu geben.

SBI Florian Höfner holte Robert standesgemäß mit dem Kommandowagen von zu Hause ab und fuhr ihn zum Gerätehaus. Hier warteten alle und nahmen Ihn in Empfang. Nach einer kurzen Rede durch den SBI, gefolgt von seinem langjährigen Weggefährten und Freund Manfred Maaser, welcher von Vereinsseite aus ebenfalls ein paar Worte zum besten gab. Anschließend haben es sich auch Oberbürgermeister Frank Rebhan sowie Kreisbrandrat Manfred Lorenz nicht nehmen lassen, ein paar Worte zum besten zu geben und persönlich zu gratulieren.
Seitens der Feuerwehr Neustadt und der Kreisbrandinspektion gab es auch ein paar Geschenke, über die sich Robert sehr gefreut hat.
Natürlich lies es sich das Geburtstagkind nicht nehmen, ein paar Worte an seine Gäste zu richten. Er bedankte sich sehr für diese überaus gelungene Überraschung und war sehr gerührt.

Im Anschluss gab es für alle einen kleinen Imbiss und kalte Getränke.

Lieber Robert, vielen herzlichen Dank für deine geleistete Arbeit in 45 Jahren bei deiner Feuerwehr Neustadt. Du hast immer ein offenes Ohr für jeden gehabt und konntest mit deinem fundierten Fachwissen helfen wo es nur ging.
Wir wünschen dir für die Zukunft viel Glück und Gesundheit und bleib so wie du bist.

Deine Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Neustadt bei Coburg

Jahreshauptversammlung am 11.01.20

Heute fand die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins Neustadt bei Coburg e.V im Gerätehaus statt.
Nach den Jahresberichten vom Vorsitzenden Thorsten Barnikol, Stadtbrandinspektor Stefan Köhler und Jugendwart Stefan Hennecke sowie Kassier Robert Bechauf, folgten Ehrungen für langjährige Zugehörigkeit im Verein. So wurden Renate Gretzbach und Rainer Langer für 25 Jahre, Jürgen Herr für 40 Jahre und Franz Rung sowie Josef Zettl für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Durch SBI Köhler standen noch Beförderungen für mehrere Kameraden an. So wurden unter Anderem der Kamerad Niels Werner zum Hauptlöschmeister und der Kamerad Thorsten Barnikol zum Oberlöschmeister befördert.

Den Grußworten von Oberbürgermeister Frank Rebhan, Kreisbrandinspektor Stefan Zapf und dem Vorsitzenden unserer Patenfeuerwehr Großgarnstadt Jürgen Gerlicher folgend, lud Vorsitzender Barnikol noch zu einem Imbiss ein.
Herzlichen Glückwunsch allen Geehrten für die langjährige Zugehörigkeit sowie allen Kameraden zur Beförderung.

Jahreshauptversammlung am 12.01.19

Heute fand die jährliche Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereines der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg in Gerätehaus Neustadt statt. Neben den Berichten von Vorstand Thorsten Barnikol, von SBI Stefan Köhler und Schatzmeister Robert Bechauf und Jugendwart Stefan Hennecke stand die Neuwahl des 2. Vorsitzenden und eine Änderung der Vereinssatzung im Mittelpunkt. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde der Kamerad Christian Bauer gewählt. Die Satzungsänderung wurde aufgrund der beabsichtigten Gründung einer Kinderfeuerwehr notwendig. Der Vorsitzende wies daraufhin, dass für die historische Drehleiter DL 17 der FF Neustadt eine neue Unterstellmöglichkeit benötigt wird.

Ehrungen durch den Verein erfuhren Robert Müller, Frank Meinhold und Andreas Steller für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Herr Udo Benende, Frau Anne Klein, Heiko Köhler, Tobias Fischer und Heike Stegner-Kleinknecht geehrt.

Eine besondere Vereinsehrung wurde Herrn Werner Pfitzer für 50 Jahre Mitgliedschaft und Ehrenmitglied Harald Höhn für 65 Jahre zuteil.

Die Kameraden Stefan Hennecke und Florian Höfner erhielten von SBI Köhler die Ärmelstreifen für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. SBM Höfner wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Nach den Grußworten von Oberbürgermeister Frank Rebhan, Kreisbrandrat Manfred Lorenz und Kreisbrandmeister Andreas Steller und dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Großgarnstadt Markus Kaiser schloss der Vorsitzende die Jahreshauptversammlung.