Archiv der Kategorie: Brandeinsatz

Brände

2. Einsatz am 31.01.24

Um 14:06 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg mit dem Alarmstichwort: „B3, Rauchentwicklung im Gebäude, Person in Gefahr“ Zum zweiten Einsatz innerhalb kurzer Zeit wurden wir durch die ILS Coburg mit zahlreichen weiteren Einsatzkräften alarmiert. Vor Ort wurde eine Verrauchung in einer Wohnung wahrgenommen sowie Brandgeruch festgestellt. Nachdem niemand die Wohnung öffnte, wurde diese gewaltsam geöffnet und ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte die Wohnung. Da in der Wohnung keine Personen vorgefunden wurden, konnte auch die Ursache der Verrauchung, nämlich angebranntes Kochgut auf dem Herd, festgestellt werden. Der Atemschutztrupp aus Wildenheid brachte das Kochgut ins Freie und lüftete anschließend, mit Unterstützung des Hochleistungslüfters, die Wohnung. Der Sicherungstrupp aus Neustadt kam nicht mehr zum Einsatz. Neben der Feuerwehr Neustadt waren die Freiwillige Feuerwehr Wildenheid, die Werkfeuerwehr Prysmian sowie seitens der Kreisbrandinspektion Coburg KBM Steller, eine Streife der Polizei Neustadt sowie die BRK Bereitschaft Neustadt b. Coburg und der Regelrettungsdienst mit Notarzt vor Ort. Der Fachberater des THW Ortsverband Coburg konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Einsatz am 27.01.24

Um 17:35 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg zu einem Zimmerbrand alarmiert.

Durch das beherzte Eingreifen der Bewohner konnte schlimmeres verhindert werden.

Ein in Brand geratener Bioethanolofen wurde umgehen von den Bewohnern versucht abzulöschen. Nachdem sich beim Eintreffen keine Personen mehr im Gebäude befanden konnte unser Angriffstrupp die verrauchte Wohnung nochmals absuchen den Ethanolofen ins Freie bringen und die Wohnung auf Brandnester kontrollieren.

Der Wassertrupp des LF20 konnte indess den noch brennenden Ethanolofen außerhalb des Gebäudes ablöschen. Mit dem Lüfter unserer Drehleiter belüfteten wir das Gebäude und befreiten es vom restlichen Rauch.

Einsatz am 01.01.24

Um 13:57 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Kaminbrand.

An der Einsatzstelle angekommen, kontrollierte ein Trupp mittels Wärmebildkamera das Gebäude, wärend ein zweiter Trupp den noch brennenden Kachelofen leerte.

Der hinzugezogene Kaminkehrer, der kurz nach uns an der Einsatzstelle eintraf, konnte ebenfalls schnell Entwarnung geben und begann den Kamin zu kehren.

Unsere Drehleiter welche wir auf Bereitschaft aufstellen ließen kam nicht mehr zum Einsatz.

Einsatz am 08.11.23

Um 01:36 Uhr wurden wir von einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer ortsansässigen Firma alarmiert. Kurz nach eintreffen konnte Entwarnung gegeben werden. Es entzündeten sich Lappen, welche durch die anwesenden Mitarbeiter mittels Feuerlöscher abgelöscht wurden. Ein Einsatz seitens der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich.

Einsatz am 31.10.23

Um 08:06 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg aufgrund des Alarmierungssichwortes “ B4, Brand Industriegebäude/Lagerhalle im Stadtteil Kemmaten alarmiert.

Zu einem Brand in einer Werkstatt im Stadtteil Kemmaten wurden heute am Morgen zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei durch die ILS Coburg alarmiert.

Die nach ersten Lagemeldung durch KBM Hennecke konnte schnell Entwarnung gegeben werden. In einer Autolackierkabine fing aus unbekannter Ursache die Dämmung sowie ein Elektrogerät an zu brennen. Dem beherzten und schnellen Eingreifen der anwesenden Mitarbeiter, welche das Feuer mit mehreren Feuerlöschern löschten, war es zu verdanken, daß hier eine Katastrophe ausblieb. Die Mitarbeiter zogen sich allerdings bei den Löscharbeiten Verletzungen zu, welche durch den anwesenden HVO der BRK Bereitschaft Neustadt b. Coburg sowie den Regelrettungsdienst des ASB Coburg behandelt wurden.

Mittels Wärmebildkamera kontrollieren wir den Bereich und konnten keine weiteren Feststellungen machen. Somit konnten alle Einsatzkräfte an der Einsatzstelle diese zügig wieder verlassen.

Neben der Feuerwehr Neustadt waren folgende Feuerwehren alarmiert:

  • Freiwillige Feuerwehr Haarbrücken
  • Feuerwehr Rödental Löschzug Rothenhof
  • Feuerwehr Fechheim
  • Feuerwehr Boderndorf-Kemmaten
  • Freiwillige Feuerwehr Wellmersdorf
  • Werkfeuerwehr Prysmian
  • UG ÖEL Stadt Coburg
  • Kreisbrandinspektion Coburg
  • THW Ortsverband Coburg
  • Polizei Oberfranken

Einsatz am 07.09.23

Um 02:34 Uhr wurden wir aufgrund eines Heimrauchmelders alarmiert.
Erneut wurden wir zu einem ausgelösten Rauchmelder alarmiert, der aufgeschreckte Nachbarn den Notruf hat wählen lassen.
Nach Kontrolle der Örtlichkeit, konnte ein eingeschlafener Bewohner sowie angebranntes Kochgut im Küchenbereich vorgefunden werden. Der Wohnungsinhaber lüftet selbst die Räumlichkeiten, ein weiterer Einsatz war auch hier nicht erforderlich.

Einsatz am 24.08.23

Um 16:02 Uhr wurden wir zu einem brennenden PKW im Kreisel vor Haarbrücken wurden wir mit unserem LF 20 nachalarmiert.

2 Trupps unter Atemschutz löschten den brennenden PKW ab und öffneten Motorhaube und Kofferraum mittels Kombigerät. Weiter wurde Ölbindemittel ausgebracht um ausgelaufenes Öl zu binden. Mittels Wärmebildkamera wurde der ausgebrannte PKW auf Glutnester kontrolliert. Ein Mitarbeiter des Bauhof Neustadt sperrte den betroffenen Bereich und sicherte die Brandstelle ab.

Neben der Feuerwehr war eine Streife der Polizei Neustadt sowie zur Absicherung ein RTW des ASB Coburg vor Ort. Seitens der Kreisbrandinspektion Coburg war KBM Steller an der Einsatzstelle.

Einsatz am 17.07.23

Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg wurde um 20:21 Uhr alarmiert. Ein Feuerwehrkamerad kam zufällig an dem Haus vorbei, hörte den Rauchmelder und sah eine leichte Rauchentwicklung aus dem Fenster und wählte den Notruf. Nach Erkundung konnte angebranntes Kochgut auf dem Herd vorgefunden werden. Wir lüfteten die Wohnung mittels Hochleistungslüfter und konnte die Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen.