Schlagwort-Archive: LF 20/16

Brandeinsatz am 25.09.18

Die Alarmierung erfolgte aufgrund der Brand eines Baumes mit Übersprung auf das Unterholz und die Wiese im Bereich des Umspannwerkes um 17:17 Uhr.
Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg wurde mit unseren Löschfahrzeugen zur Unterstützung nachalarmiert. Vor Ort wurde das TSF-W der Rothenhofer Feuerwehr  eingespeist. Die Kameraden führten die Löscharbeiten mittels Schnellangriff durch.

Beseitigung Sturmschäden am 23.09.18

Beseitigung von Unwetterschäden im Stadtgebiet Neustadt.
Auch wir sind vom Sturmtief Fabienne nicht verschont geblieben und haben dadurch ein paar Einsätze im Stadtgebiet gehabt.
Auf der B4 wurde, gemeinsam mit den Kameraden aus Haarbrücken, ein Baum von der Fahrbahn beseitigt.
In der Austraße galt es ebenfalls einen Baum von der Straße zu beseitigen.
In der Richterstraße musste ein Flachdach von der Fahrbahn beseitigt und gesichert werden.
Im Bereich Röntgenstraße fiel eine Baumgruppe auf mehrere geparkte LKW und ein Caport auf einem Privatgrundstück.
Diese wurden mittels Drehleiter und Motorsägen soweit entfernt, das keine Gefahr mehr ausgehen konnte. Der Bereich wurde über Nacht durch den Bauhof abgesichert, damit am Morgen weiteres Vorgehen entschieden werden kann.

Übung am 17.09.18

Einsatzübung anlässlich der Brandschutzwoche im Stadtteil Ebersdorf bei Neustadt.
Heute unterstützten wir mit Mehrzweckfahrzeug, Löschfahrzeug, Drehleiter und Schlauchwagen die Kameraden der Feuerwehren aus Ebersdorf bei Neustadt, Wildenheid, Meilschnitz und Bergdorf. Es galt einen Brand in einem ehemaligen Stall zu löschen. Mittels Schlauchwagen wurde eine ca 350 m lange Schlauchleitung zum Brandobjekt gelegt. Desweiteren stellten wir einen Sicherungstrupp unter Atemschutz und löschten über die Drehleiter den „Brand“ von oben. Versorgt mit Wasser wurde die Drehleiter durch die Kameraden aus Meilschnitz.
Anschließend wurde der Schlauchwagen wieder einsatzbereit gemacht und die fehlenden Schläuche ergänzt.

Vielen Dank an alle beteiligten Kameraden und Kameradinnen und allen Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.

365 Tage, 24 Stunden, WIR für IHRE Sicherheit