Schlagwort-Archive: DLK 23/12

Drehleiter 23/12

Einsatz am 26.08.2022

Um 18:05 Uhr erfolgte die Alarmstufenerhöhung auf B4 zu einem Dachstuhlbrand in Rödental.

Es wurden weitere Atemschutzgeräteträger benötigt. Deshalb wurden weitere Kräfte aus dem Stadtgebiet Rödental sowie die Feuerwehr Neustadt und die UG-ÖEL nachalarmiert.

Nach kurzer Zeit konnte vom Gerätehaus die Drehleiter, das Löschfahrzeug LF20, der Schlauchwagen SW1000 sowie das Mehrzweckfahrzeug zur Einsatzstelle ausrücken. Die UG-ÖEL folgte in kurzem Abstand nach.

Im Bereitstellungsraum angekommen, konnte nach kurzer Verweildauer der Rückweg angetreten werden, da die Atemschutzgeräteträger aus dem Stadtgebiet Rödental ausreichend waren.

Die UG-ÖEL konnte nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter ebenfalls die Rückfahrt antreten.

2. Einsatz am 20.08.22

Um 21:44 Uhr wurde die Drehleiter zu einer Personenrettung im Stadtteil Wildenheid angefordert.

Gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Wildenheid wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienst mit der Drehleiter nach Wildenheid alarmiert.

Da zusätzlich zum bodengebundenen Rettungsdienst noch der Rettungshubschrauber „Christoph Thüringen“ auf Anflug war, konzentrierten sich die Kameraden aus Wildenheid auf die Ausleuchtung des Landeplatzes, wir führten die Drehleiterrettung durch.

Hier zeigte sich wieder, daß die Zusammenarbeit unter den Rettungsorganisationen hervorragend funktioniert und alle Hand in Hand gearbeitet haben.

Einsatz am 24.07.22

Zur „Rettung Großtier“ im Stadtteil Unterwasungen wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt um 10:39 Uhr alarmiert.

Am Einsatzort zwischen Ober- und Unterwasungen ist eine Pferdekutsche aus unbekannter Ursache außer Kontrolle geraten und in den Graben gerutscht.

Zwei Pferde waren an die Kutsche gespannt.

Die Feuerwehr Neustadt wurde mit Drehleiter und Rüstwagen durch SBI Florian Höfner nachalarmiert. Noch vor Ausrücken konnten beide Fahrzeuge wieder abbestellt werden, da sich die beiden Pferde wieder aufrichten konnten. Somit war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Einsatz am 14.07.22

Um 08:24 Uhr wurden wir zu einer Personenrettung über Drehleiter alarmiert.

Die Person konnte über aus dem Gebäude transportiert und dem Rettungsdienst übergeben werden. Anschließend sicherten wir noch die Landung des Rettungshubschrauber ab, welcher den Patienten in eine Spezialklinik geflogen hat. Da sich unser Feuerwehrhof als Landeplatz schon mehrfach bewährt hatte, konnten wir hier zügig unterstützen.

Maschinistenausbildung am 15.06.22

Um18:00 Uhr trafen sich unsere Maschinisten zur Ausbildung, Themenschwerpunkt war der Umgang mit der Drehleiter.

Nach einer kurzen theoretischen Auffrischung über Maße und zur HAUS-Regel sowie Abstands- und Belastungsgrenzen, konnte an verschiedenen Häusern das Anleitern sowie der Umgang mit der Krankentragenhalterung geübt werden.

In der Walter-Flex-Straße konnte an einem Privatanwesen eine Unfallsitutation auf dem Dach simuliert werden.