Schlagwort-Archive: MZF

Einsatz am 26.08.2022

Um 18:05 Uhr erfolgte die Alarmstufenerhöhung auf B4 zu einem Dachstuhlbrand in Rödental.

Es wurden weitere Atemschutzgeräteträger benötigt. Deshalb wurden weitere Kräfte aus dem Stadtgebiet Rödental sowie die Feuerwehr Neustadt und die UG-ÖEL nachalarmiert.

Nach kurzer Zeit konnte vom Gerätehaus die Drehleiter, das Löschfahrzeug LF20, der Schlauchwagen SW1000 sowie das Mehrzweckfahrzeug zur Einsatzstelle ausrücken. Die UG-ÖEL folgte in kurzem Abstand nach.

Im Bereitstellungsraum angekommen, konnte nach kurzer Verweildauer der Rückweg angetreten werden, da die Atemschutzgeräteträger aus dem Stadtgebiet Rödental ausreichend waren.

Die UG-ÖEL konnte nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter ebenfalls die Rückfahrt antreten.

Gesamtdienst am 17.07.22

Heute trafen sich unsere Kameradinnen und Kameraden zum Gesamtdienst. Thema heute: Ölsperre und Schlauchboot.

Ziel war es, eine Ölsperre in ein fließendes Gewässer einzubringen.

In zwei Gruppen wurde das Schlauchboot erklärt und der Bereich Ölsperre und Ölbindemittel erklärt.

Die Entnahme des Schlauchboot vom Rüstwagen, was ist beim Schlauchboot zu beachten, wer sitzt wie wo im Boot, welche Ausrüstung wird angezogen und mitgenommen, wie wird das Schlauchboot gesichert. Alles wichtige wurde erklärt und gezeigt.

Das Thema Öl auf Gewässer ist auch bei uns kein neues, allerdings wurde eine neue Ölsperre angeschafft, welche heute das erste Mal zu Wasser gelassen wurde. Auch die verschiedenen Typen Ölbinder wurden näher erläutert, sowie auf Fließgeschwindigkeiten und Einbauweisen der Ölsperre eingegangen.

Danke an unsere Ausbilder und alle Kameradinnen und Kameraden, die sich die Zeit genommen haben, sich ehrenamtlich weiterzubilden.

Einsatz am 30.06.22

Um 14:25 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt aufgrund „auslaufender Kraftstoffe“ im Stadtteil Meilschnitz.

Bei einem, aus unbekannten Gründen, umgekippten LKW musste auslaufender Diesel aufgefangen und umgepumpt werden.

Mittels Handmembranpumpe wurden die Tanks des LKW leergepumpt. Während dieser Maßnahme wurde die Zugmaschine mittels Seilwinde unseres Rüstwagen gesichert. Die Besatzung des Löschgruppenfahrzeug stellte den Brandschutz sicher und unterstütze beim umpumpen.

Aufgrund der hohen Temperaturen wurde eine Erleichterung der Schutzkleidung angeordnet und Personal frühzeitig getauscht.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Mitarbeiter des Landratsamt und die Polizei übergeben, die weitere Maßnahmen abstimmen. Das kontaminierte Erdreich muss nach der Bergung des LKWs ausgebaggert und fachgerecht entsorgt werden

Einsatz am 06.05.22

Um 18:22 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt, Wildenheid und Ebersdorf zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand alarmiert.

Da sich gerade einige Kameradinnen und Kameraden zur Atemschutz Ausbildung im Gerätehaus befanden, konnten die beiden Löschfahrzeuge, Drehleiter und Mehrzweckfahrzeug zügig besetzt werden und zur Einsatzstelle ausrücken.Am Einsatzort konnte allerdings recht schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Trupp unter Atemschutz drang in die gemeldete Wohnung vor und löschte einen in Brand geratenen Fußboden ab. Somit handelte es sich um einen, vermutlich durch Unachtsamkeit ausgelösten, Kleinbrand. Die Wohnung wurde mittels Hochleistungslüfter gelüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Die mit alarmierten Kameradinnen und Kameraden aus Wildenheid und Ebersdorf wurden nicht mehr benötigt und konnten nach kurzer Verweilzeit die Einsatzstelle wieder verlassen. Der mit alarmierte Rettungsdienst versorgte den betroffenen Bewohner sowie Nachbarn.

Übung am 09.04.22

Ab 13:00 Uhr konnte, aufgrund einer Streckensperrung der ICE Strecke Nürnberg-Erfurt, wieder im Tunnel praktisch geübt werden. Gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Wildenheid, wurde das Vorgehen als Suchtrupp sowie der Löscheinsatz geübt. Als Ortsfeuerwehr standen uns die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Zeickhorn zur Seite, welche die Löschwassereinspeisung in den Tunnel vornahm. Vielen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden, welche sich, trotz einsatzreicher Woche, die Zeit genommen haben, sich ehrenamtlich weiterzubilden.

Einsatz am 08.04.22

Um 15:53 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg zum Brand einer Lagerhalle nach Sonneberg/Malmerz nachalarmiert. Von Neustadt rückte der Löschzug, bestehend aus Führungsfahrzeug, 2 Löschfahrzeugen und Drehleiter, nach Sonneberg aus. Vor Ort untersützten wir die Einsatzkräfte beim Brand mehrerer Gitterboxen und IBC Behälter. Mittels Gabelstapler wurden diese auseinander gezogen und abgelöscht. Danke an alle Einsatzkräfte, welche aus dem gesamten Stadtgebiet Sonneberg sowie Steinach (Führungskraftwagen) und Neuhaus am Rennweg (Gerätewagen Atemschutz) kamen.