Schlagwort-Archive: LF 16/12

Löschfahrzeug 16/12

Gemeinschaftsübung am 07.04.19

Heute fand wieder die Frühjahresübung mit unserem Patenverein der Freiwillige Feuerwehr Großgarnstadt in Großgarnstadt am Schützenhaus statt.
Angenommen war ein Brand im Gebäude mit vermissten Personen. Ein Garnstadter Trupp unter Atemschutz führte den Erstangriff durch. Ein Atemschutztrupp aus Neustadt suchte währenddessen hinter dem Gebäude eine Person, welche vorher mittels Lageerkundung durch die Drohne, festgestellt wurde.
Nachdem eine längere Schlauchleitung für die Drehleiter gelegt wurde, konnte das Gebäude noch von oben gelöscht werden.
Alles in allem eine gelungene Übung, welche mit einem anschließenden gemütlichen Beisammensein abgerundet wurde.

Dieses Jahr feiern beide Vereine ihre 30-jährige Vereinspatenschaft. Im September findest hierzu eine gemeinsame Veranstaltung bei uns am Gerätehaus statt. Die Vorbereitungen sind schon voll im Gange.

Wohnungsbrand am 08.02.19

Um 04:20 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg zu einem Wohnungsbrand in der Augustastraße. Aufgrund der schwierigen Zugangssituation und der verwinkelten Bauweise gestalteten sich die Löscharbeiten langwierig. Ein Übergreifen auf den Dachstuhl konnte verhindert werden. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg waren die Feuerwehren aus Bergdorf, Wildenheid, Haarbrücken und Sonneberg-Mitte im Einsatz. Stadtbrandinspektor Stefan Köhler wurde von Kreisbrandinspektor Stefan Zapf bei der Einsatzleitung unterstützt.

Durch die BRK Bereitschaft Neustadt wurden die Einsatzkräfte abgesichert. Das THW Coburg prüfte die Standsicherheit der einzelnen Gebäudedecken nach Abschluss der Löscharbeiten.

Vielen Dank an die Kameraden für die Hilfe und die gute Zusammenarbeit an der Einsatzstelle.

Erstangriff übers Treppenhaus, in Stellung bringen der Drehleiter


Gebäuderückseite, Drehleiter im Außenangriff


Drehleiter aufstellen in der engen Altstadt, Meisterleistung des Maschinisten

Brandeinsatz am 02.12.18

Einsatz am 02.12.2018 um 07:50 Uhr: Brand B3, Brand Zimmer, vor Ort wurde eine Person aus einer stark verrauchten Wohnung durch einen Atemschutztrupp in Sicherheit gebracht und dem Rettungsdienst übergeben, die Wohnung wurde mittels Überdrucklüfter belüftet. Ursache der Rauchentwicklung war vergessenes Essen auf dem Herd.

Hier zeigte sich erneut, wie wichtig Rauchmelder in einer Wohnung sind. Eine aufmerksame Nachbarin hörte diesen und alarmierte die Rettungskräfte.