Schlagwort-Archive: LF 16/12

Löschfahrzeug 16/12

Einsatz am 27.01.24

Um 17:35 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg zu einem Zimmerbrand alarmiert.

Durch das beherzte Eingreifen der Bewohner konnte schlimmeres verhindert werden.

Ein in Brand geratener Bioethanolofen wurde umgehen von den Bewohnern versucht abzulöschen. Nachdem sich beim Eintreffen keine Personen mehr im Gebäude befanden konnte unser Angriffstrupp die verrauchte Wohnung nochmals absuchen den Ethanolofen ins Freie bringen und die Wohnung auf Brandnester kontrollieren.

Der Wassertrupp des LF20 konnte indess den noch brennenden Ethanolofen außerhalb des Gebäudes ablöschen. Mit dem Lüfter unserer Drehleiter belüfteten wir das Gebäude und befreiten es vom restlichen Rauch.

Übung am 26.09.23

Wir waren mit unserem Mehrzweckfahrzeug und Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 an der Übung in Meilschnitz beteiligt. Mit dem MZF stellten wir dem Einsatzleiter sein „Büro“ und unterstützten bei der Einsatzleitung. Das LF entnahm Wasser aus dem Dorfteich und speiste in die Förderstrecke ein.

Einsatz am 24.08.23

Um 16:02 Uhr wurden wir zu einem brennenden PKW im Kreisel vor Haarbrücken wurden wir mit unserem LF 20 nachalarmiert.

2 Trupps unter Atemschutz löschten den brennenden PKW ab und öffneten Motorhaube und Kofferraum mittels Kombigerät. Weiter wurde Ölbindemittel ausgebracht um ausgelaufenes Öl zu binden. Mittels Wärmebildkamera wurde der ausgebrannte PKW auf Glutnester kontrolliert. Ein Mitarbeiter des Bauhof Neustadt sperrte den betroffenen Bereich und sicherte die Brandstelle ab.

Neben der Feuerwehr war eine Streife der Polizei Neustadt sowie zur Absicherung ein RTW des ASB Coburg vor Ort. Seitens der Kreisbrandinspektion Coburg war KBM Steller an der Einsatzstelle.

Einsatz am 16.06.23

Um 18:49 Uhr wurde ein Brand am Aussiedlerhof im Stadtteil Meilschnitz gemeldet.

Zu einem gemeldeten Brand eines Pferdestall wurden zahlreiche Einsatzkräfte aus dem Stadtgebiet Neustadt sowie die Feuerwehr Sonneberg-Mitte alarmiert. Auf der Anfahrt zur gemeldeten Einsatzstelle konnte diese korrigiert werden, da es sich „lediglich“ um eine brennende Gartenhütte handelt. Die Einsatzkräfte fuhren die korrigierte Einsatzstelle an und begannen mit den Löscharbeiten. Die Freiwillige Feuerwehr Wildenheid löschte unter Atemschutz die Gartenhütte bzw den Holzunterstand mit zwei C-Rohren und unter Atemschutz ab. Wir unterstützten hier mit der Wasserversorgung über das LF20. Ebenso wie die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Haarbrücken, welche ebenfalls im Pendelverkehr die Einsatzstelle mit Wasser versorgte. Nach Kontrolle der Brandstelle sowie des weiteren Umfeld, in dem noch einige Glutnester vorgefunden wurden, wurde diese weiter großflächig gewässert. Vorsorglich wurde ein Baum gefällt, in dem ein Glutnest im oberen Bereich festgestellt wurde. Die Kameraden der Feuerwehr Thann konnte nach kurzer Verweildauer die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Feuerwehr Sonneberg-Mitte wurde im frühen Einsatzverlauf wieder abbestellt.

Einsatz am 23.03.23

Um 15:48 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der B4. Abfahrt Haarbrücken. Es sind 2 PKW frontal zusammengestoßen. Eine Person musste durch die Feuerwehr befreit werden. Eine verletzte Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Neben der Feuerwehr Neustadt war auch die Freiwillige Feuerwehr Haarbrücken im Einsatz.

Einsatz am 27.01.23

Dir Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg wurde um 15:26 Uhr zu einem PKW-Brand alarmiert.

Da es aus einem abgestellten PKW rauchte, verständigte eine Person die Feuerwehr. Noch auf der Anfahrt wurde durch die Leitstelle der Vollbrand des Fahrzeugs gemeldet. Wir löschten den PKW mittels Schnellangriff ab und kontrollierten den ausgebrannten Heckbereich mittels Wärmebildkamera auf Glutnester.

Einsatz am 25.01.23

Um 08:35 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in der Weinbergstraße. Am Einsatzort konnte nach der Erkundung im Gebäude ein ausgebranntes Treppenhaus und ein massiver Wasseraustritt festgestellt werden. Durch den Brand wurde eine Wasserleitung beschädigt. Das austretende Wasser hat den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr weitgehend gelöscht. Diesem glücklichen Umstand war es zu verdanken, dass es keine weitere Brandausbreitung gegeben hatte.

Parallel zu den Löscharbeiten wurde eine Person über die Drehleiter gerettet. Danach wurde mit der DLK 23/12 das Dach kontrolliert.

Mehrere Bewohner wurden dem Rettungsdienst zur Sichtung übergeben. Die angrenzenden Wohnungen sind aktuell nicht mehr bewohnbar.

Neben der Feuerwehr Neustadt waren die Feuerwehren Haarbrücken, Rödental, die Werkfeuerwehr Prysmien, der THW Ortsverband Coburg und das BRK mit der Bereitschaft Neustadt und der UG-SanEL im Einsatz.