Archiv der Kategorie: THL

technische Hilfeleistung

UG-ÖEL am 27.08.20

Um 01:51 erfolgte die Alarmierung der UG-ÖEL zum Brand eines Schreinereigebäudes in Autenhausen (Stadtgebiet Sesslach)
Vor Ort brannte eine Lagerhalle in voller Ausdehnung. Einsatzkräfte aus den Landkreisen Coburg, Haßberge und Hildburghausen bekämpften gemeinsam den Brand.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit an der Einsatzstelle.

Einsatz Nr. 2 am 13.08.20

Während des Einsatzes B BMA, bekamen wir im Gerätehaus einen Anruf von der Polizei, das auf dem Radweg nach Rödental ein Ast auf den Weg hängt.
Die am Gerätehaus befindlichen Kameraden besetzten den Vorausrüstwagen und fuhren die Einsatzstelle an. Nach einer kurzen Erkundung wurde die Drehleiter zum beseitigen der Gefahrenstelle nachgefordert.
Der herabhängende Ast wurde mittels Kettensäge zerkleinert und die Gefahrenstelle beseitigt.

Einsatz am 06.07.20

Um 12:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt zu einem Unfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert..
Vor Ort mussten wir nicht tätig werden und konnten die Rückfahrt antreten.

Nachtrag Einsatz am 06.07.2020 um 13:18 Uhr:
Drei Kameraden, welche sich auf dem Rückweg zur Arbeit vom Einsatz um 12:50 Uhr befanden, beobachteten einen Verkehrsunfall und informierten weitere Kameraden, welche sich noch im Gerätehaus befanden.
Vom Gerätehaus fuhr der Vorausrüstwagen die Einsatzstelle an und unterstützte den hinzugerufenen Rettungsdienst bei der Versorgung und Befreiung der eingeschlossenen Person. Anschließend führten sie eine Verkehrsregelung nach Rücksprache mit der Polizei durch und banden auslaufende Betriebsstoffe.

Einsatz am 25.07.20

Um 19:12 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt zu einer „Großtierrettung“ alarmiert. Ein Pferd hatte sich in einer Kette verfangen.
Seitens der Feuerwehr Neustadt war kein Ausrücken erforderlich. Ein Kamerad, welcher in der Nachbarschaft wohnt, konnte die Kameraden im Gerätehaus informieren, dass das Pferd schon befreit wurde.

Einsatz am 18.07.20

Um 11:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustat aufgrund eines „Gasgeruches“ in einem Wohnhaus alarmiert
Vor Ort bestätigte sich die Lage, sodass wir mit einem Messgerät und in Begleitung der Stadtwerke das Haus kontrollierten. Es konnte eine geringe Gasmenge festgestellt werden. Nach Rücksprache mit dem Besitzer wurde die Gasheizung sowie der Gastank im Außenbereich außer Betrieb genommen. Die Einsatzstelle wurde an den Besitzer sowie einen hinzugerufenen Techniker übergeben.