Schlagwort-Archive: MTW

Manschaftstransportwagen

Einsatz am 05.06.20

Um 10:01 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg zur Rettung einer eingeklemmten Person nach einem LKW Unfall. Auf der Staatsstraße zwischen Horb und Fürth war ein mit Schotter beladener LKW umgestürzt. Der Fahrer konnte sich selbst befreien.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und leiteten den Verkehr gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Fürth am Berg um.

Einsatz der UG-ÖEL am 01.05.20

Aufgrund einer Alarmstufenerhöhung nach B4 erfolgte die Alarmierung der UG-ÖEL zu einem Wohnhausbrand nach Heldritt.

Wir unterstützen die Kameraden aus Bad Rodach und den Einsatzleiter bei der Dokumentation an der Einsatzstelle sowie der Kommunikation mit der Leitstelle. Zahlreiche Kräfte aus dem Stadtgebiet Bad Rodach, Meeder, Großwalbur, aus Coburg sowie dem thüringischen Heldburg hatten den Brand zügig eindämmen und eine Person über die Drehleiter retten können.

Wir bedanken uns bei allen Kräften für die gute Zusammenarbeit.

Einsatz am 06.04.19

Um 13:05 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt bei Coburg zu einer Tierrettung. Ein Bieberpaar hat sich in einen Wasserdurchlass an der Ortverbindungsstraße Neustadt – Meilschnitz verirrt und war dort gefangen. Durch die Feuerwehr Neustadt wurden die Bieber aus der Betongrube gerettet und wieder „der Natur übergeben“.

Waldbrand am Muppberg 18.06.17

Um 12:06 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt, Wildenheid, Bergdorf und Sonneberg zu einem Waldbrand im Bereich des Hermann-Löns-Wegs gerufen. Nachdem eine Brandfläche von ca. 10m auf 10m im Bereich zwischen Hochbehälter und Gaststätte „Eule“ lokalisiert wurde konnten die Löscharbeiten aufgenommen werden.

Waldbrand am Muppberg 18.06.17
Waldbrand am Muppberg 18.06.17 Brandbekämpfung

Nachdem das Feuer abgelöscht war, wurde durch die Kameraden aus Wildenheid der Boden umgegraben und einige, am Boden liegende Bäume zersägt und nochmals großflächig gewässert.

Waldbrand am Muppberg 18.06.17
Waldbrand am Muppberg 18.06.17 Nachlöscharbeiten

Die Wasserversorgung konnte durch das LF 20/16, LF8/6 aus Wildenheid sowie das TLF 3000 der Feuerwehr Sonneberg sichergestellt werden.

Waldbrand am Muppberg 18.06.17
Waldbrand am Muppberg 18.06.17 TLF Sonneberg

Vielen Dank auch an die Einheiten des THW und des Bayerischen Roten Kreuzes. Die Einsatzleitung hatte Stadtbrandinspektor Stefan Köhler.

Eingesetzte Kräfte :

  • Feuerwehr Neustadt mit UG – ÖEL
  • Feuerwehr Wildenheid
  • Feuerwehr Bergdorf / Höhn
  • Feuerwehr Sonneberg
  • KBI Stefan Püls
  • HvO der BRK Bereitschaft Neustadt
  • Einsatzleiter Rettungsdienst
  • THW Coburg, konnte Einsatzfahrt abbrechen

Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr Großgarnstadt

Heute Vormittag haben wir die Kameraden der Patenfeuerwehr in Großgarnstadt bei Ihrer Frühjahrsübung unterstützt. Es wurde eine lange Schlauchstrecke aufgebaut. Durch die Atemschutztrupps wurden 3 Personen gerettet und der Brand in einer Umspannstation bekämpft. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Großgarnstadt wurde von der UG-ÖEL bei der Einsatzleitung unterstützt.

Vielen Dank an die Kameraden der Patenfeuerwehr Grpßgarnstadt.

Übungen der Tunnelbasiseinheiten am 10.03.17

Gemeinsam mit  Kameraden aus dem gesamten Kreisgebiet übte die Tunnelbasiseinheit aus Neustadt am Reitersbergtunnel in Rödental. Die Einheit besteht aus den Feuerwehren Wildenheid und Neustadt.

Unser besondere Dank gilt den Multiplikatoren für die ICE-Tunnelausbildung unter der Leitung der Kameraden Mathias Langguth und Michael Hager für die intensive Vorbereitung.

Nachbarschaftliche Löschhilfe in Sonneberg am 30.09.16

Um 09:04 Uhr wurde der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt zu einem Wohnhausbrand in die Schleicherstraße nach Sonneberg gerufen.

16-09-30_schleicherstrasse_sonneberg_0083

Zusammen mit weiteren Wehren aus dem Stadtgebiet Sonneberg konnte der Brand gelöscht werden.

Einsatzleiter war Martin Rau vom B-Dienst der Stadt Sonneberg. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit an der Einsatzstelle bei den beteiligten Feuerwehren, der Polizei und dem DRK-Kreisverband Sonneberg.